Blanzelot Kreativproduktion

Zeitabhängiges Veröffentlichen in WordPress

Es gab hierzu bereits einen Link, jetzt will ich Zeitgebundenheit im Zusammenspiel mit WordPress ausführlicher darstellen. Man kann sagen, dass es drei Formen des zeitversetzten Anzeigens gibt:

1. Beiträge und Seiten zeitversetzt publizieren

Zeitstempel in WordPress

Die erste Möglichkeit ist die einfachste und wird standardmäßig in der Basisinstallation mitgeliefert. Üblicherweise erscheint ein Beitrag oder eine Seite sofort, nachdem man auf Publizieren drückt. Im Zeitstempel kann man diesen Prozess verzögern und einen beliebigen Zeitpunkt minutengenau eingeben, an dem der Content dann online sein soll.

Anwendungsbeispiel: Ein Newsletter erscheint immer am 1. eines Monats, wird aber vorher eingepflegt, wenn’s beim Kunden und im Büro gerade passt.

2. Teile eines Beitrags zeitabhängig präsentieren

Man kann auch Teile des Contents in abgesteckten Phasen veröffentlichen. Hier hilft das wunderbare Plugin wpsleep von Sergej Müller (genau, der mit wpSEO). Dort werden Bereiche, die zeitabhängig veröffentlicht werden sollen, mit den plugineigenen wpsleep-Tags eingeschlossen. Man kann mit Hilfe der Attribute start=”…”, end=”…” und alt=”…” nach Belieben Datum und/oder Uhrzeit eingeben, ab oder bis wann ein Inhalt online zugänglich sein soll und mit einem Alternativtext bei Ausblendung ausstatten.

Anwendungsbeispiel: Ein Inhalt wird auf einer Website bereits angekündigt. Diese Ankündigung wird durch den Inhalt zum gewünschten Zeitpunkt ersetzt.

3. Teile der Themes zeitabhängig steuern

Wenn man in den Themes bestimmte Bereiche beitrags- oder seitenunabhängig ausgeben lassen will, muss man auf die php-Funktion date zurückgreifen und auf die wp-übliche Weise einbinden. Man kann dabei auch die Zeitsteuerungen verschachteln. Wenn man beispielsweise nur im Januar ein Bild anzeigen lassen will und dieses dabei nachts und tagsüber wechseln soll, sähe das so aus (danke, Sergej für die Hinweise):

<?php if (date('n') == 1) { ?>
<?php if (date('G') <= 17 && date('G') >= 6) { ?>
<img src=”tagsueber.jpg” alt=”Am Tag” />
<?php } ?>
<?php if (date(’G') <= 6 && date('G') >= 17) { ?>
<img src=”nachts.jpg” alt=”In der Nacht” />
<?php } } ?>

Anwendungsbeispiel: Das Bild eines Gebäude soll immer im Kleid der jeweils aktuellen Jahreszeit veröffentlicht werden. Hat jemand der geneigten Leserschaft weitere Methoden oder Ideen für Anwendungsbeispiele?

18 Gedanken über “Zeitabhängiges Veröffentlichen in WordPress

  1. Roland

    Jo echt super erklährt, aber mir fällt wirklich kein Grund ein, dass auch zu nutzen, außer wenn man in Urlaub ist. Aber da hab ich eh mein Notebook mit…? Gruss Roland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.