Blanzelot Kreativproduktion

RSS: no feed, no read

Kennen Sie das? Sie erwähnen gegenüber Kunden, Kollegen oder Freunden den Ausdruck RSS. Und schon blicken Sie häufiger als erwartet in ein schweigendes Fragezeichen.

RSS ist für den unmittelbaren Nutzer bei weitem noch nicht so selbstverständlich wie man es als routinierter Surfer gerne hätte. Also gibt es eine kleine Serie für den hoffentlich geneigten Endverbraucher, um auf möglichst einfache Art und Weise RSS kennen und nutzen zu lernen. Hier die Teile im Überblick:

  • Teil 1: Was bietet mir RSS?
  • Teil 2: Wie funktioniert RSS?
  • Teil 3: Wie kann ich RSS-Feeds abonnieren?
  • Teil 4: Wo bekomme ich weitere Informationen?

Kritik, Anregungen und andere Hinweise bitte hier in den Kommentaren anbringen.

Stichworte:

5 Gedanken über “RSS: no feed, no read

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.